FÜR DIGITALE DEMOKRATISCHE KULTUR
Aktuell, Allgemein, Mitmachen 6. März 2018

Veranstaltung: Couchsurfing mit Jasmin Siri

by debate dehate

Das Gespräch zwischen Jasmin Siri und Christina Dinar wird sich medialen Öffentlichkeiten in den Sozialen Medien widmen, die sich im Zuge der Digitalisierung wandeln. Es werden vor allem demokratische und antidemokratische Räume in den Social Media in den Blick genommen, die sich durch offene Netzstrukturen und dadurch, dass die Sozialen Medien eine Eigenlogik haben so schwierig organisieren bzw. regulieren lassen. Gerade in Zeiten, in denen die Sozialen Medien das Propaganda-Medium rechter und neurechter Akteur_innen sind, gibt es Gesprächs- und Handlungsbedarf zu politischen Online-Inszenierungen und –Strategien.

Was für demokratische (Gegen-)Öffentlichkeiten lassen sich herstellen? Welche Rolle spielen (politische) Subjekte online? Lassen sich mithilfe der soziologischen analytischen Perspektive auf politische Räume Online und ihre Akteur_innen Handlungsperspektiven für eine emanzipatorische pädagogische Praxis der digitalen Rechtsextremismusprävention erarbeiten? Wie sieht eine emanzipatorische feministische Perspektive auf diese Phänomene aus?

Jasmin Siri ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.Derzeit widmet sie sich als Fellow am Exzellenzcluster der Universität Konstanz dem Forschungsprojekt „Politische Öffentlichkeit in Gesellschaft der Computer“. Sie bringt u.a. Expertise in den Bereichen „Veränderung politischer Subjektivität durch Medienwandel“, „Politische Kommunikation in Social Media“ und „Politik in Social Media und die Selbstdarstellung rechtspopulistischer und rechtsextremer Gruppen“ mit. Weiterhin wird das Gespräch von einer feministischen Perspektive auf die benannten Phänomene bestimmt sein.

Christina Dinar leitet das Projekt „debate// – Für eine digitale demokratische Debattenkultur“ der Amadeu Antonio Stiftung. Sie studierte Soziale Arbeit, Theologie, Kulturwissenschaften und Gender Studies in Berlin und arbeitet an der Entwicklung und Umsetzung bildungspolitischer Ansätze mit Fokus auf Demokratieförderung und Hate Speech-Prävention im Netz.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:
hk@amadeu-antonio-stiftung.de

Fr. 13.04.2018 um 18 Uhr
Novalisstraße 12, Berlin

Es gilt – wie immer – das Hausrecht!

informieren, nachprüfen
und durchblicken

kritisch, fundiert und
respektvoll diskutieren